×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.
Dienstag, 10 Mai 2016 19:09

Jugend Rettet: Weil jeder Rettung aus Seenot verdient

Bilder: Jugend Rettet



Die Flüchtlingskrise hat ihren Fokus, nachdem die Balkanroute geschlossen wurde, wieder auf das Meer zwischen Europa und Nordafrika gerichtet. Täglich riskieren verzweifelte Flüchtende ihr Leben, um über das Mittelmeer nach Europa zu kommen. Beinahe täglich geraten dabei Flüchtlinge in Seenot, viele sterben. Europas Politik scheint hilflos angesichts des Ausmaßes. Doch Organisationen wie Jugend Rettet wollen diese Situation nicht länger aktzeptieren.


Grausame Realität

Von den zahllosen Toten, welche die Überqueerung in meist wenig seetüchtigen Schlauchbooten nicht überleben, wird in den Medien nur selten berichtet. Viel lieber wird von einem "Flüchtlingsstrom" geredet, den Europa kaum mehr bewältigen kann.

Nur Einzelfälle, wie in der des ertrunkenen Kleinkindes Alan Kurdi, schaffen es in die Mainstream-Berichterstattung. Obwohl sich ähnliche Tragödien beinahe täglich abspielen (nauteo berichtete z.B. hier: Sechs Kleinkinder ertrinken vor Griechenland ).

alan kurdi

Bild des ertrunkenen Alan Kurdi im Frankfurter Osthafen, von Frank C. Müller


Und trotz der Erklärungen der Politik, die auf solche Tragödien schnell mit vollmundigen Versprechen reagieren: Wirklich passiert ist bisher zu wenig, was in Seenot geratenen Flüchtlingen vor dem Tod im Mittelmeer retten könnte. Und genau dort kommen Hilfprojekte wie das von Jugend Rettet zum Tragen.


Freiwillige Seenotrettung

Jugend Rettet operiert gleichzeitig auf zwei Ebenen. Einerseits der Erwerb eines Schiffes zur privaten Seenotrettung auf dem Mittelmeer. Andererseits fndet der Aufbau eines Netzwerks namens „Jugend Rettet europe“ zum Austausch junger Erwachsener über die Verantwortung Europas bei der Seenotrettung auf dem Mittelmeer statt.

Dadurch will Jugend Rettet sich in den asylpolitischen Diskurs einbringen und auch jungen Menschen eine Stimme verleihen. Und vor allem wird ganz praktisch dort geholfen, wo es am nötigsten ist: Vor Ort.


Wer ist Jugend Rettet?

seenotrettung mittelmeer

Das Kernteam aus Berlin (von links nach rechts): Sonja, Lena, Titus, Alex, Pauline, Matze,
Sahra, Jakob und Johanna


Das Kernteam von Jugend Rettet bilden acht junge Erwachsene aus Berlin, die Seenotrettung auf dem Mittelmeer organisieren. Das Team vollbringt diese Leistungen neben ihrem Studium/ ihrer Ausbildung auf ehrenamtlicher Basis. Ihr kollektives Ziel: Weniger Tote.

Von Berlin aus wird die Arbeit von Jugend Rettet durch diese Gruppe junger Menschen koordiniert und geleitet. Dies betrifft alle Bereiche der Organisation, wie zum Beispiel Öffentlichkeitsarbeit und Presse, IT, Fundraising und Kommunikation mit dem Botschafternetzwerk.


Die Mission und das Boot

jeder mensch verdient rettung aus seenot

Das Motto und die Motivation von Jugend Rettet: Jeder Mensch verdient Rettung aus Seenot


Jugend Rettet wird ein Schiff zur privaten Seenotrettung im Mittelmeer erwerben und eine zunächst halbjährige Rettungsoperation durchführen.

Und Besatzung für das Schiff wird übrigens noch gesucht: Vor allem die Postionen für Kapitän, Steuermann und Maschinist könnten noch Freiwillige gebrauchen. Wer Interesse hat, sich für den Dienst an Bord zu melden, kann hier direkt das Anmeldeformular aufrufen: Crew Bewerbung

Planung, Finanzierung und der Umbau des Schiffes wird von Jugend Rettet eigenständig organisiert. Eine professionelle Crew (Kapitän, Maschinist, Funker, Mediziner u.a.) steht ihnen dabei eng zur Seite, um das Gelingen der Operation zu sichern.


Der derzeitige Status: Das Schiff steht kurz vor dem Kaufabschluss, wonach es für einen einmonatigen Umbau nach Emden überführt wird. Ende Juni geht es dann los, zu dem Mittelmeerstützpunkt von Jugend Rettet auf Malta. Von hier aus laufen dann alle Rettungsmissionen, werden die Einsätze koordiniert und der Proviant aufgefrischt.

Spenden, weitere Informationen zum Projekt und zum aktuellen Status findet ihr direkt hier: Jugend Rettet


Write a comment...
2854 hits

Nauteo, dein Heimathafen für maritime News und Lifestyle