×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.

nauteo: News - Umwelt


Die weltweite Nachfrage nach Fisch ist immens, und um die Bestände zu schonen bieten Aquakulturen einen effektiven Lösungsansatz diese zu befriedigen. Aus Norwegen kommt nun ein neues Konzept industrieller Lachzucht: In absenkbaren Offshoreanlagen.


Ein Forschungsschiff der besonderen Art hat das Helmholtz-Zentrum vom Flugplatz Peenemünde starten Lassen: Der 75-Meter-Zeppelin soll Meereswirbel in der Nordsee aufspüren und vermessen.

Zuletzt geändert am: Dienstag, 26 Juli 2016 21:34

Indonesien hat ein chinesisches Boot beim illegalen Fischfang in seinen Gewässern erwischt, nur wenige Tage nachdem bereits eine ganze Flotte von Fischern durch Schüsse aus indonesischen Gewässern vertrieben wurde. Hierbei wurde eine Person verletzt.

Zuletzt geändert am: Montag, 20 Juni 2016 07:51

Das Kreuzfahrtunternehmen Costa Crociere hat eine Kooperation mit dem Nationalen Forschungsrat Italiens vereinbart. So wollen die Forscher nachprüfbare und messbare Erkenntnisse über den Einfluss der Klimaveränderung auf das Mittelmeer gewinnen.

Zuletzt geändert am: Donnerstag, 09 Juni 2016 09:02

Es ist eine erschreckende Prognose, die Cambridge Professor Peter Wadhams diese Woche veröffentlicht hat: Dieses, spätestens nächstes Jahr, wird die Arktis ihm zufolge eisfrei sein. Zum ersten Mal seit 100.000 Jahren.

Zuletzt geändert am: Mittwoch, 08 Juni 2016 07:20

Während in der Automobilindustrie ein Abgasskandal dem nächsten folgt, schreiten die Umweltschutzbemühungen in der Schifffahrt weiter voran: Die schwedische Fährreederei Stena Line hat seine Schwefel-Emission im Jahr 2015 um über 50 Prozent reduziert.


Eine illegal operierende chinesische Fischereiflotte ist in südafrikanisches Hoheitsgewässer vor East London eingedrungen. In einer gemeinsamen Aktion von Küstenwache und Marine wurden die Schiffe geentert und mehrere hundert Tonnen Fischereiprodukte sichergestellt.

Zuletzt geändert am: Mittwoch, 25 Mai 2016 08:49

Nach 5 Tagen intensiver Abschöpfarbeiten im verschmutzten Gebiet, konnte immerhin knapp 60% der offiziell deklarierten Ölmenge aus dem Golf von Mexiko entfernt werden. Dass die Angaben zur Gesamtmenge jedoch korrekt sind, wird von Umweltschutzorganisationen angezweifelt.

Zuletzt geändert am: Dienstag, 17 Mai 2016 08:25


Nauteo, dein Heimathafen für maritime News und Lifestyle