×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.

nauteo: News - International


Die Hoffnung auf weitere Überlebende des Anfang vergangenen Wochenendes gesunkenen Erzfrachters Stellar Daisy schwindet zunehmends. Nach der Rettung zweier Überlebender Seeleute in einem Rettungsfloß geht die Suche zwar weiter, weitere Rettungsmittel wurden jedoch leer auf dem Meer entdeckt.


Polizeikräfte haben auf dem vor Gibraltar vor Anker liegenden Bulker Mount Faber insgesamt ungefähr 108 Kilo reines Kokain gefunden. Versteckt hatten die Schmuggler die illegale Ladung besonders raffiniert, an der Unterwasserhaut des Frachters.


Beim Treffen der 20 größten Container-Reedereien der Welt in San Francisco kam es zu einem Zwischenfall: US-Ermittler sprengten das Event, und stellten zahlreiche Vorladungen an die dort versammelten Top-Reeder aus. Es geht um den Verdacht von illegalen Preisabsprachen.

Zuletzt geändert am: Donnerstag, 23 März 2017 09:36

Die IHK Nord fordert von den Entscheidungsträgern in der EU, die Branche stärker als bislang in internationalen Handelsabkommen zu berücksichtigen. Derzeit bestünden noch zu viele Beschränkungen für eine freie Schifffahrt.

Zuletzt geändert am: Dienstag, 21 März 2017 09:32

Siebenundzwanzig Seeleute wurden von dem nordkoreanischen Frachter Kum San gerettet, der nach dem Zusammenstoß mit einem chinesischen Tankschiff gesunken war. 

Zuletzt geändert am: Dienstag, 14 März 2017 09:13

Der Unfallbericht zur Kollision zwischen einer DFDS Fähre und einer Barkasse im Humber River im vergangenen Jahr, hat erstaunliches zutage gefördert: Hauptgrund für den Vorfall war die Nutzung einer iOS App als Navigationsinstrument durch den erfahrenen Barkassenkapitän.

Zuletzt geändert am: Donnerstag, 02 März 2017 11:01

Die Isla Bartolome ist auf dem Weg vom ecuadorianischen Hafen Guayaquil zu den Galapagos-Inseln auf dem Zufahrtsweg zum Abfahrtshafen auf Grund gelaufen. Ein Video zeigt, wie knapp davor es war, komplett unter zu gehen.


Das 263 Meter lange Leichterschiff Tidal Carrier wurde vor Norwegen nur knapp vor dem auf Grund laufen gerettet, nachdem starker Wind das Schiff bis auf 100 Meter an die Küste gedrückt hatte. Wie knapp das Ganze war, zeigen Amateuraufnahmen.



Nauteo, dein Heimathafen für maritime News und Lifestyle