×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.
Donnerstag, 09 November 2017 12:34

Offiziere im Verdacht: Mord an Bord der MSC Giannina?

Bild via WorldMaritimeNews / Shipspotting


Nach dem Verschwinden des Kapitäns der MSC Giannina auf einer Überfahrt vor drei Wochen, gibt es nun eine heiße Spur. Zwei Offiziere stehen im Verdacht, ihren Schiffsführer auf der Reise von Gioia Tauro nach Genua über Bord geworfen zu haben.


Erfolglose Suche - nun die Aufklärung?

Als das Verschwinden des 54-jährigen Kapitäns um den 20. Oktober bekannt wurde, erbrachte eine sofort veranlasste Suche mit Unterstützung von italienischer und französischer Marine keinen Erfolg. Nach ihrer Ankunft in Genua wurde die MSC Giannina an die Kette gelegt, und Ermittlungen der italienischen Behörden wurden eingeleitet.

Nun, drei Wochen danach, scheint es endlich eine heisse Spur zu geben: Auf Befehl des Staatsanwaltes werden der erste und dritte Offizier des MSC-Containerschiffes nun eingehender befragt, es liegt offenbar ein Mordverdacht gegen sie vor.

Eine Blutspur an Bord des Frachters hatte zuvor weitere Ermittlungen in einen möglichen Mord an dem Kapitän eingeleitet, das Schiff liegt nach wie vor in Genua an der Kette.


Write a comment...
4509 hits

Nauteo, dein Heimathafen für maritime News und Lifestyle