×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.
Montag, 03 April 2017 10:01

Hoffnung für Überlebende aus Uruguay-Schiffbruch schwindet

Bild via Polaris Shipping



Die Hoffnung auf weitere Überlebende des Anfang vergangenen Wochenendes gesunkenen Erzfrachters Stellar Daisy schwindet zunehmends. Nach der Rettung zweier Überlebender Seeleute in einem Rettungsfloß geht die Suche zwar weiter, weitere Rettungsmittel wurden jedoch leer auf dem Meer entdeckt.


2 gerettet, 22 vermisst

Am Samstag erreichten die ersten Schiffe den Ort, an dem der südkoreanische Frachter Stellar Daisy sein SOS-Signal abgesetzt hatte. Hier, 2.700 km von der Küste Uruguays entfernt, hatte der Erztransporter sein letztes Lebenszeichen von sich gegeben.

Vor Ort konnten dann, nach Eintreffen der Retter, auch zwei philippinische Seeleute aus einem Rettungsfloß gerettet werden. Zahlreiche weitere Rettungsmittel wurden jedoch leer aufgefunden.

Vermisst werden noch 8 Südkoreaner und 14 Philippinos der Besatzung. Die Suche gehe laut einem Sprecher der uruguayischen Marine zwar weiter, die Hoffnung noch Überlebende zu finden schwinde jedoch mit jeder Stunde.


Write a comment...
1329 hits

Nauteo, dein Heimathafen für maritime News und Lifestyle