×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.

nauteo: News - Deutschland


Endlich Wochenende, Zeit zum abschalten. Die maritimen TV-Tipps auf nauteo unterstützen euch dabei, mit einem prallen Seefahrtsprogramm für die kommenden Tage. Kadetrinne, Tornados und Superschiffe.

Zuletzt geändert am: Freitag, 07 Oktober 2016 09:29

Lloyd’s List, das wohl bedeutendste Leitmedium im Schifffahrtsbereich, hat Hapag-Lloyd im Rahmen der Global Awards-Verleihung in London als „Containership Operator of the Year“ ausgezeichnet.


Die nauteo TV-Tipps zum Wochenende nehmen euch mit auf eine Reise von Amsterdam nach Odessa, zeigen euch den größten Rohrverleger der Welt, und erforschen die Geschöpfe der Tiefsee.

Zuletzt geändert am: Freitag, 30 September 2016 09:16

Bei Razzien in Südafrika wurden neben den Büros der Branchengrößen Maersk und CMA CGM, auch die der deutschen Reederei Hamburg Süd durchsucht. Es geht um den Verdacht von Preisabsprachen auf den Asien-Linien.

Zuletzt geändert am: Donnerstag, 29 September 2016 08:38

Die deutsche Reederei E.R. Schiffahrt plant den Verkauf drei ihrer Bulker. Mit der Seanergy Maritime Corp aus Griechenland steht auch schon ein Käufer für die ER Bayern, ER Bavaria und ER Boston fest.


Die nauteo TV-Tipps zum Wochenende, dieses Mal mit massig Inhalt und einem reichlichen Programm für dieses letzte Septemberwochenende.

Zuletzt geändert am: Freitag, 23 September 2016 07:18

Während der Sommer nun endgültig in seinen letzten Zügen liegt, bringen die nauteo TV-Tipps zum Wochenende wenigstens etwas Sonne in euere Wohnzimmer. Amazonas und Hängematte statt Herbstblues.

Zuletzt geändert am: Freitag, 16 September 2016 08:40

Durch einen fehlgeleiteten Torpedo versenkte 1944 ein deutsches U-Boot den isländischen Passagierdampfer Goðafoss, 24 Menschen starben. Nun will ausgerechnet ein deutscher Taucher das Wrack entdeckt haben - was ein Tauchkollege aus Island, Gunnar Birgisson, vehement bestreitet.

Zuletzt geändert am: Mittwoch, 14 September 2016 08:05


Nauteo, dein Heimathafen für maritime News und Lifestyle