×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.
Montag, 30 Januar 2017 07:34

Ein Monat Gnadenfrist für Marenave

Bild von Marenave



Schafft es Marenave doch noch, sich vor der drohenden Pleite zu retten? Die Gläubigerbanken der Reederei haben die Deadline erneut hinausgeschoben - in der Hoffnung auf eine Rettung des Unternehmens. Einen möglichen Übernahmekandidaten gibt es bereits.


Hoffnungsschimmer nach langem Zittern

Bereits Ende letzten Jahres, schien das Schicksal der 2006 von König & Cie gegründeten Marenave Schifffahrts AG besiegelt. Zwei beteiligte Geldhäuser hatten nach Verlusten in Millionenhöhe, alleine in den ersten Monaten von 2016, ihr Zustimmung zu einem Sanierungskonzept der angeschlagenen Reederei zurückgezogen.

Nun jedoch wurde die Gnadenfrist für das Unternehmen erneut nach hinten verschoben, bis zum 28. Februar. Und es gibt sogar schon einen Kandidaten für eine Übernahme: Ernst Russ, bereits mit über 22% an der Reederei beteiligt. Ein offizielles Statement zu gegebenenfalls vorliegenden Übernahmeplänen gab es jedoch bisher noch nicht.

Marenave ist derzeit noch im Besitz einer Flotte von 12 Schiffen (hauptsächlich Produktentanker), und war schon länger von den Folgen der Schifffahrtskrise getroffen. Bis Ende kommenden Monats wird sich ihr Schicksal nun wohl endgültig klären.


Write a comment...
636 hits

Nauteo, dein Heimathafen für maritime News und Lifestyle