×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.
Montag, 16 Januar 2017 09:38

Wegwerfprodukt Frachtschiff: Nach nur 7 Jahren auf den Schrottplatz

Bild via Splash247



Einst waren Schiffe der Stolz einer Reederei. Sie trugen den Namen von der Ehefrau, Tochter, oder Geliebten des Reeders und wurden sorgfältig gepflegt und gehegt. Doch statt wie früher 50, 60, oder gar über 100 Jahre zu fahren, landen Frachter heutzutage meist schon nach 30 Jahren auf einem Schiffsfriedhof. Einen traurigen Rekord hat dieses Jahr die Hammonia Grenada aufgestellt: Das 2010 in China gebaute Schiff landete nach nur sieben Jahren Betrieb auf einem Schrottplatz.


Damit unterbietet das Schiff der deutschen Hammonia Reederei den Negativrekord der ebenfalls von einer deutschen Reederei betriebenen India Rickmers um mehrere Monate. Sie wurde Ende letzten Jahres zum Abwracken geschickt und hatte bis jetzt den Titel des jüngsten jemals verschrotteten Containerschiffes inne. Ein Titel mit dem sich nun Hammonia schmücken kann.


Aufgrund des hohen Wettbewerbdrucks werden vor allem Panmax Frachter für Reedereien immer weniger rentabel. Experten zufolge werden wir im Laufe diesen Jahres noch weitere Containerschiffe dieser Größe sehen, die vor Vollendung ihres zehnten Jahres im Einsatz zum Abwracken geschickt werden. 

Write a comment...
2729 hits

Nauteo, dein Heimathafen für maritime News und Lifestyle