×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.
Mittwoch, 12 Oktober 2016 07:00

Norwegen eröffnet erstes Testgebiet für unbemannte Schiffe

Bild von Rolls Royce



Studien zur Realisierbarkeit unbemannter Schiffe schwirren schon länger umher, nun jedoch macht Norwegen die ersten Schritte in die Richtung autonomer Frachtverkehr: Die Seefahrts- und Küstenbehörden des skandinavischen Landes hat ein Testgebiet nahe Trondheim eingerichtet, in dem die Technologie praktisch getestet werden soll.


Mann über Bord?

Mit der Einrichtung des weltweit ersten Testgebietes zur praktischen Probe autonom fahrender Frachtschiffe durch die Norwegische Seefahrts- und Küstenbehörden, hat Europa seine Vorreiterrolle in der Entwicklung dieser Technologie erneut bekräftigt. Und die Zukunft der ohnehin schwer gebeutelten, europäischen Seeleute, zusätzlich in Frage gestellt.

Denn auch wenn derzeit weder die Technologie ausgereift , noch die juristische Problematik führerlosen Schiffsverkehrs geklärt ist: Mittel- , oder zumindest Langfristig, werden Nautiker in wenig befahrenen Seegebieten wohl zunehmend von Computern ersetzbar werden.


Testgebiet im Fjord

Das Testgebiet, eingerichtet auf Initiative der Technisch-Naturwissenschaftlichen Universität Norwegens (TNUN), Kongsberg Seatex, Kongsberg Maritime, MARINTEK und Maritime Robotics, wird als praktische Teststrecke der neuen Schifffahrtstechnologien dienen.

Ein entsprechendes Abkommen in Trondheim wurde unterzeichnet, welches den dortigen Fjord für diese Zwecke verfügbar machen wird. Nach der Vertragsunterzeichnung gab es bereits eine Demonstration, in der ein Schiff der TNUN und ein autonomer Frachter die Möglichkeiten unbemannter Schifffahrt demonstrierten.


Write a comment...
827 hits

Nauteo, dein Heimathafen für maritime News und Lifestyle